Chiesa di Sant’Antonio, Triest



 

Im Volksmund Sant’Antonio nuovo bildete einst den Abschluss des Canal Grande und war in dieser Gegend die einzige katholische Kultstätte. Auch Commissario Proteo Laurenti geht beizeiten dorthin, um den Heiligen Antonio von Padua um seine Hilfe bei der Suche nach dem verlorenen Autoschlüssel zu bitten. Ursprünglich endete der Canal Grande zu Füßen der Treppenstufen, die zur Kirche emporführen. Beim Abriss des Ghettos in den dreißiger Jahren, das dem heutigen Polizeipräsidium weichen musste, wurde mit dem Abraum der Kanal aufgefüllt.

Lesen Sie in Wikipedia


aus dem Buch Die Toten vom Karst

Knapp vierzig Personen gedachten Giuliano Scropettis wäh- rend der Messe in Sant’ Antonio Taumaturgo, und nur die vordersten Bänke waren belegt. Sant’ Antonio schien Proteo keine schlechte Wahl zu sein, denn die Leiche des Fischers war noch immer nicht gefunden, obgleich die Guardia Costiera täglich die Gewässer absuchte und mit den Behörden an den anderen Küstenbereichen in Kontakt stand. Hoffte seine Witwe noch immer auf ein Wunder? Gut, daß man wenigstens für einen entsprechenden Obolus eine Messe lesen lassen konnte und ein wenig Trost erhielt. Vielleicht brachte der heilige Antonius ein bißchen Licht in die Sache. Laurenti erinnerte sich daran, wieviel Scheine er dem Heiligen vor vielen Jahren zugesteckt hatte und ihn später mit Verachtung bestrafte, als dieser seine Wünsche nicht erfüllte. Aber wenn Laura bald zurück käme, sagte er leise zu sich, dann würde er vielleicht doch noch mal einen Hunderter in den Opferstock stecken. Doch die Zeit der Vorauszahlungen war eindeutig vorbei, und nach Padua führe er deswegen schon gar nicht mehr.

aus dem Buch Tod auf der Warteliste
»Sie glauben auch alles«, brummte Laurenti. Er hatte nie einen Hehl daraus gemacht, was er von der Kirche hielt. Der heilige Antonius war der einzige, zu dem er intensiven Kontakt pflegte. Meist waren es die stets unauffindbaren Au- toschlüssel, für deren Wiederbeschaffung er einen kleinen Schein in den Opferstock der Kirche am Ende des Canal Grande steckte.


View Full-Size Map and Directions

Leave a Reply